· 

Es war einmal...Sozialismus.

Ho Chi Minh City in der Nacht
Ho Chi Minh City

21:49 Uhr Hotelzimmer 9. Stockwerk Saigon Liberty Citypoint Hotel #Hochiminhcity  

  

Kommen gerade von der Rooftop-Bar...Cocktails geschlürft während unten auf den Straßen sich sympathisches Chaos fortsetzt.   

Beim Eintritt in das Hotel werden die Türen geöffnet, das Lächeln dabei wirkt fast herzlich, so gut ist es einstudiert. Ich schätze der Stundenlohn würde in Deutschland höchstens für einen Liter Benzin bezahlen.   

Dabei will man kein Mensch sein der von oben herabsieht. Und trotzdem ist Vietnam abhängig von westlicher Kaufkraft. Potenziellen Käufern wird geschmeichelt, Investoren in die Stadt und das Land geholt. Diese errichten neue Malls, deren Angebote auf die kleine, aber anwachsende Schicht von Superreichen abzielt. Keine 100 Meter von den pompösen, weihnachtlich geschmückten Eingangstoren sind tiefe Löcher in den Straßen, die dann von ganzen Familien auf Motorrollern durchfahren werden. Auf dem Weg zum modernen Wirtschaftszentrum lässt Ho Chi Minh den Großteil der Bevölkerung mit veralteter Infrastruktur und niedrigen Lohnniveaus zurück. Auf den Schultern der Schwachen wird Hochglanz errichtet. Bis die Blase platzt.   

Lässt man das kritische Hinterfragen fasziniert die Energie der Stadt natürlich. In vielen Ecken authentisch und vielseitig, Liebenswert und voller pulsierender Energie.   

Nachdem die Überforderung abklingt findet man Ruhe im Chaos.   

Die Klimaanlage wird die ganze Nacht laufen.   

Energie sparen und Umweltschutz sind nicht vorgesehen auf dem Weg zu wirtschaftlichem Wohlstand.   

Zum Glück gibt es Plastik...zum Glück...und bald sogar eine U-Bahn...

  

Felix 

#Vietnam #HoChiMinhCity #Vacation #kritischdurchdasParadies 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0